ARBEITERKAMMER WIEN

Die Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte vertritt die Interessen von über drei Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Österreich. Die AK in Wien berät ihre Mitglieder in ganz Österreich. Mobile Technologie wie Smartphones und Tablets gehören zum ganz normalen Arbeitsmaterial der Mitarbeiter im Innen- und Außendienst

VERSTAND: VON DIESEN FEATURES PROFITIERT DIE AK WIEN

Das komfortable Device Management von 7P MDM hat die Einrichtungszeit eines Smartphones / Tablets von vorher 30 bis 40 Minuten auf nahezu Null verkürzt. Änderungen werden nur noch zentral vorgenommen, das senkt die Fehlerquote signifikant. Insgesamt verwaltet 7P MDM fast 200 Geräte – und das ganz übersichtlich in einer benutzerfreundlichen Oberfläche.

Da Sicherheit der teils sensiblen Daten eine große Rolle spielt nutzt die AK Wien zahlreiche Sicherheitsfeatures wie Anivirenschutz und die Fernsperrung bzw. Fernlöschung verloren gegangener Geräte.

VERSTÄNDNIS: DAS MACHT 7P MDM FÜR DIE AK WIEN SO BESONDERS

Vor der Einführung von Mobile Device Management gab es berechtigte Fragen seitens der Mitarbeiter und des Betriebsrats: Wird das Handy zum Überwachungsinstrument? Was muss geschehen, dass das Smartphone auch privat genutzt werden kann und darf – auch wenn es Firmendaten enthält? Als originäres Beratungsunternehmen kennt 7P solche Fragen – und auch die Antworten darauf. In entsprechenden durch SEVEN PRINCIPLES initiierten internen Veranstaltungen wurde gezeigt, wie 7P MDM diese Bedenken berücksichtigt bzw. Befürchtungen unnötig macht.

SPRECHEN SIE MIT UNS FÜR MEHR INFORMATIONEN

Die Referenz-Story finden Sie hier zum downloaden: Arbeitkammer Wien